Zur Zeit sind 47 Einträge im "Buch der Erinnerung"


Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 16 Weiter

KOCH,MANUELA thomas-koch11964@web.de 25.06.2016 | 17:45
"DANKE"FÜR DIE LIEBEVOLLE UND NETTE PFLEGE MEINES MANNES UND VATI'S EDDI BROSCH."DANKE, "DAFÜR DAS WIR UNSERE ÄNGSTE U.SORGEN AUSSPRECHEN KONNTEN UND ES WURDE IMMER ZU GEHÖRT."DANKE,"FÜR LIEBE WORTE UND EINE UMARUNG."DANKE",DAS MEIN VATI UND WIR TROTZ ÄNGSTE IM HOSPIZ WOHLGEFÜHLT HABEN."DANKE", FÜR DEN GEMÜTLICHEN HOCHZEITSNACHMITTAG UND DIE ERGREIFENDEN WORTE VON PF.PAULSEN."DANKE" FÜR DIE LIEBEVOLLE VERABSCHIEDUNG MEINES VATI'S."DANKE ",DAS WIR UNS SOVIEL ZEIT NEHMEN DURFTEN DIE WIR BENÖTIGTEN UM UNS VON VATI ZU VERABSCHIEDEN.EINS MÖCHTE ICH NOCH AUF DEM WEG GEBEN:"HABT KEINE ANGST INS HOSPIZ REIN ZU GEHEN ,IHR FÜHLT EUCH WIE ZU HAUSE". MANUELA KOCH U. HENNI BROSCH ALLES GUTE FÜR EUCH

Anja Butz anja86-osterburg@gmx.de 31.05.2016 | 00:37
Liebes Hospiz-Team,
mein Mann hat immer gesagt: meine Frau packt das schon....irgendwie scheint das nicht zu stimmen, dass hier ist nun schon der gefühlte 10te Anlauf meine Erfahrungen mit Ihrer Einrichtung auf virtuelles Papier zu bringen. Es ist zwar schon ein paar Monate her aber die Erinnerungen schmerzen noch fürchterlich!
Die 4 Wochen, die mein Mann, bei Ihnen verbringen durfte war für uns alle eine schwere, unerträgliche Zeit. Doch sie wurde von Tag zu Tag ein winziges Stückchen besser! Und das lag an der liebevollen Betreuung und vor allem an den aufmunteren und tröstenden Worten jedes Einzelnen von Ihnen.

Das Wort HOSPIZ hat früher in mir immer Angst und Unwohlsein ausgelöst und ich wollte nie etwas davon hören. Bis wir irgendwann an den Punkt kamen, an dem es nicht anders ging und ich bin unendlich dankbar, dass mich Schwester Christiane, vom SAPV-Team und Fr.Jansen mit der endgültigen Entscheidung nicht allein gelassen haben. Trotz alledem hab ich mich schrecklich gefühlt, meinen Mann einfach so "weg zu geben" anstatt ihn Zuhause zu pflegen, dass was er sich immer gewünscht hat: Zuhause sein bei seiner Familie. Das es dennoch die richtige Entscheidung war spürte ich schon am ersten Abend bei Ihnen und das Gefühl wurde von Tag zu Tag besser. Wir wurden immer mit so viel Herzlichkeit umsorgt, dass sogar meine 3 Mädchen sich wie Zuhause fühlten und somit sehr viel Zeit bei ihrem Papa verbringen durften. Sie konnten bei Ihnen toben und auch eine kleine Spielecke gab es.

Ich bin beeindruckt von dem was Sie alle jeden Tag auf's neue leisten und alle die, die noch bedenken haben, sage ich eines: Gehen Sie rein, es beißt dort keiner!!!!!
Vielen lieben Dank!
Anja Butz

Wija Friso w.friso@home.nl 06.01.2016 | 13:38
Liebes Hospizteam, liebe Schwester Ramona,
Mit diesem Eintrag möchte wir uns ganz herzlich bei euch für die liebevolle Betreuung und Pflege unseres lieben Kusine Marga Spinder bedanken.
In Dankbarkeit,
Wija Friso, Groningen Niederlande
Truus und Bill Engeln, St. Joseph, Michigan, USA

Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 16 Weiter